BERICHTE ALLGEMEIN

 

Saisonabschlussfeier TSV-Jugend

Erster Handball-Fanclub des TSV Knittlingen

Beim TSV Knittlingen tut sich was! Beim TSV ist immer etwas los!

Erster Fanclub des TSV Knittlingen "Adler Großvillars"

Vorsitzender Bernd Völkle.

Knittlinger Jugend im Handballfieber in Streichen/Balingen

Im Juli 2017

Wie schon die letzten 2 Jahre, fuhr der TSV Knittlingen zum alljährlichen Hundsrück-Cup nach Streichen bei Balingen. Fast 70 Handballbegeisterte, Spieler, Übungsleiter und Betreuer waren mit dabei. Unter ihnen die E-Jugend, 2 D-Jugend-Mannschaften, die C- und die B-Jugend und auch eine AH-Mannschaft. Freitags nach der Ankunft bauten alle zusammen das Zeltlager auf, das für die nächsten drei Tage das Zuhause für alle war. Trotz Regen bauten alle die Zelte im Handumdrehen auf. Nachdem sich Freitags die Jugendlichen die Zeit mit Fußballspielen und Zeltaufbauen vertrieben hatten, ging es Samstags mit dem Turnier los. Alle anwesenden knittlinger Mannschaften traten an und gaben von morgens bis abends ihr Bestes. Am Ende des Tages standen die Ergebnisse dann fest. Jede der Knittlinger Jugend-Mannschaften belegte den zweiten Platz und die AH Platz drei. Nach der folgenden Siegerehrung wurde gegrillt und alle feierten. Neben Handball standen noch weitere gemeinsame Aktionen wie Minigolf, Schwimmbad, Nachtgrillen usw. auf dem Programm. Nachdem Sonntags gepackt wurde ging es wieder auf den Heimweg, und alle freuen sich schon auf den nächsten Streichen-Ausflug. Ein besonderes Danke geht an dieser Stelle noch einmal an die BFT-Tankstelle Meiser, Bäckerei Reinhardt, Sit SteuerungsTechnik, Metzgerei Dobler, Sanitär Hähnle, Bäckerei Sauber, MH Eventvideos, Post Apotheke, Restaurant zum Karl, Garten- und Landschaftsbau Dietz, Dentatek Mössner, Stickerei Zuber, Elektrotechnik Sauter und an die Bäckerei Gerweck für ihre Unterstützung.

Ein paar Impressionen:

TSV Sportfest - wieder mal ein rießiger Erfolg

29.06.2017

Bei sagenhaftem Sommerwetter fand am Wochenende das Sportfest des TSV Knittlingen statt. Mit nahezu 50 Gruppen und Mannschaften war das Sportfest wieder einmal super besucht. Aus ganz Baden-Württemberg waren die Mannschaften nach Knittlingen gereist. Die weiteste Anreise hatte dieses Mal der TV Streichen bei Balingen. Nach Angaben des Veranstalters waren ca. 1.500 Spieler und Besucher auf dem Sportplatz in Knittlingen.

Auch sportlich konnte der TSV Knittlingen bestens überzeugen. So gewann der TSV das Männerturnier, die Turniere der E-, D- und B – Jugend. Bei der AH und der C-Jgd. wurde Knittlingen Zweiter. Das Handballturnier der Fußballfanclubs gewann Bayern München vor Schalke. Bei der AH gewann Walzbachtal vor Knittlingen. Bei den Männern wurde die TSV II Erster, Walzbachtal Zweiter und die TSV I Mannschaft Dritter. Die Mannschaften aus Metter-Enz, Streichen, Weilimdorf, OberderdingenSulzfeld, Schönbuch und Schmiden landeten dahinter. Am Leichtathletik-Dreikampf am Freitagabend nahmen ca. 20 Kids mit großen Erfolg teil.

Den Abschluss am Sonntag Abend machten die Jedermänner und die TSV-Vorstandschaft. Hier kämpften die Jedermänner bis zum „Umfallen“, kamen auch in der zweiten Halbzeit einmal auf ein Tor heran, mussten sich dann aber zum Schluss mit drei Toren geschlagen geben. Einmal mehr beeindruckten dann die Kids der La Gym Gruppe von Sabrina Romano. Vor zahlreichem Publikum zeigten sie gleich vier Vorführungen und mussten auch noch eine Zugabe geben.

Am Montag Abend standen sich dann Freizeit- und Firmenmannschaften gegenüber. Dabei gab es Zwischen dem TV Hohenklingen und der TSV-Ballsportgruppe ein Unentschieden, die Fa. Sauter gewann gegen den FV Knittlingen, der Adler Großvillars gewann gegen die Tankstelle Meiser und die Allstars gegen SIT Ettlingen. Zwischendurch waren weitere tolle Tanzvorführungen im Programm. Dagmar Weber begeisterte mit Ihrer "Line-Dance"-Gruppe und Petra Stadlinger mit Ihren "Kids-Dance"-Kindern.

Auch das Musikprogramm fand in diesem Jahr wieder einmal große Zustimmung. Da war für alle Altersklassen was dabei. Am Freitag Abend mit Christian Rothbart - solo „Shocking Grey“ Hits aus den 60s und 70s. Auch am Samstag Abend das Live Rockkonzert mit der Coverband Rock X Up war bestens besucht und dann am Montag Abend der Auftritt des Akkordeon Orchesters Knittlingen unter der Leitung von Franz Halmich. Sie unterhielten das Publikum in gewohnt stimmungsvoller Art und Weise mit Musik und Gesang und machten einmal mehr allerbeste Werbung für ihren Verein. 

Alles in allem ein gelungenes Fest, bei dem der TSV Knittlingen die Breite seines Angebotes zeigen konnte. Handball, Gymnastikgruppen, Leichtathletik, Jedermänner, auch die Vorstände und Abteilungsleiter, alles war dabei, vor allem war das Fest einmal mehr sehr gut besucht. Mit dem Wettergott hatte man auch allergrößtes Glück, denn genau um 24.00 Uhr am Montag Abend fing es dann an zu regnen.  

Ausflug des TSV-Jugendtrainer-Teams zu den Löwen

Am 17.05.2017 besuchten unsere Jugendtrainer, unser Jugendleiter und unser Abteilungsleiter das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen den Bergischen HC. Sichtlich hatten alle sehr viel Spaß mit den Promis der Löwen.

Hierzu ein paar Bilder:

Michael Hofer neuer Handball-Jugendleiter

25.03.2017

Eine weitere Personalie konnte der TSV Knittlingen Handball in der letzten Woche abschließen. Die bisher vakante Position des Jugendleiters der Handballabteilung wurde neu mit Michael Hofer besetzt. Mit Michael Hofer ist es gelungen einen weiteren Ex-Handballer mit in die Jugendarbeit einzubeziehen. Hofer spielte beim TSV in der Jugend von der C bis zur A-Jugend. Spielte dann kurz in der 1. und 2. Mannschaft, bevor er beruflich sich nach München veränderte und wegzog. Dort war er 12 Jahre, ist seit 2013 aber wieder zurück in Knittlingen. Er wird u.a. für die Koordination und Organisation im Jugend Bereich zuständig sein. Er wird auch gleich beim anstehenden Sportfest und beim geplanten Jugendcamp mit eingebunden. Die TSV Handballabteilung freut sich, einen weiteren Ex-Handballer für die Mitarbeit im Jugendbereich gefunden zu haben und wünscht ihm viel Erfolg.

Handball-Aktien des TSV Knittlingen deutlich gestiegen

07.03.2017

Nachdem die Handballabteilung des TSV Knittlingen vor einem Jahr mit großen Problemen – 5 Spieler nach Bretten und 7 Spieler und Trainer nach Mühlacker - zu kämpfen hatte, hat sich die Situation deutlich zum Positiven geändert. Die Abgänge der überwiegend älteren Spieler wurden kompensiert und dies war aus heutiger Sicht ein Segen für die Handball-Abteilung. Sie war gezwungen ihr Team in allen Belangen zu verjüngen, neu aufzustellen. Auch die Trennung im Jugendbereich von Bretten hat sich überaus positiv bemerkbar gemacht. Der TSV Knittlingen verfügt derzeit über sieben Jugendmannschaften und ist bestens aufgestellt für die Zukunft. Die Veränderungen bei der Männermannschaft kann man Sonntag für Sonntag sehen. Die neue, deutlich verjüngte, Mannschaft hat seit zehn Spielen nicht mehr verloren und spielt einen tollen Tempohandball. Es macht richtig Spaß da zuzuschauen.

Das Team um Abteilungsleiter Klaus Meiser, Peter König und Heiko Mössner hat richtig gute Arbeit abgeliefert. Da sind Funktionäre am Werk, die ihr Handwerk verstehen. Alles ehemalige Handballer. Auch im Jugendbereich ist man bei den Trainern mit Handballern, die über jede Menge Erfahrung verfügen, bestens ausgerüstet. Das sind Peter König, Michael Niedermann, Clemens Blaha, Moritz Knodel, Frank Mössner, Vincenzo Giuliano, Marcel Stumpp, Marc Wagner und Jürgen Mössner.

Die Jugendmannschaften fahren im Juli mit dem Bus wieder zum Turnier nach Streichen, in der letzten Juni-Woche findet wieder das TSV Sportfest statt und im Juni plant die Abteilung noch ein Kempa-Trainingscamp mit zwei ehemaligen Nationalspielern hier in Knittlingen.

Bei der Männermannschaft ist man heute schon mit der personellen Planung für die neue Runde fertig. Dabei spielt der Ausgang der noch laufenden Runde keine Rolle. Alle aktuellen Spieler haben ihr Bleiben zugesagt. Dazu sollen noch sieben Neuzugänge die Mannschaft verstärken. Bleibt die Mannschaft in der Bezirksliga, heißt das Ziel klar und deutlich - Aufstieg. Beide Trainer Kaupa und Martus bleiben da. Gerade sie haben einen großen Anteil an der positiven, sportlichen Entwicklung des TSV. Das Konzept für die neue Runde steht in diesem Jahr rechtzeitig. U.a. haben gleich vier Ex-Knittlinger Spieler ihre Rückkehr zugesagt. Zusätzlich hat man inzwischen auch das Schiedsrichter-Problem (abgezogene Punkte  und Geldstrafen) gelöst. Es werden gleich vier Handballer den Neulingslehrgang für Schiedsrichter besuchen, so dass man in der neuen Runde das Schiri–Soll erfüllen wird.

Einen sehr, sehr großen Anteil am derzeitigen Erfolg der TSV-Handballer hat besonders auch der neue Werbepartner Elektro Sauter, Bretten. Gerhard Sauter verfügt über allergrößte Erfahrung im Handballbereich und hat den Verein u.a. mit neuen Trikotsätzen für alle Mannschaften, Trainingsanzügen für die erste Mannschaft, sehr unterstützt. Seine Unterstützung für den Verein findet hier in Knittlingen allergrößte Anerkennung. Aus Gesprächen mit ihm weiss man, dass ihm der Handball wieder richtig Freude bereitet.

Auch der Handballförderverein wurde neu aufgestellt. Hier hat Klaus Meiser den Vorsitz übernommen. Der Verein hat in diesem Jahr viel Geld in die Jugend investiert. Die Finanzen sind in Ordnung. Hier gibt es aus der Vorstandsriege viele Ideen den Verein weiter voran zu bringen, um die Sportart Handball hier in Knittlingen gut zu positionieren.

Als Resümee kann man sagen, wäre die Handballabteilung eine Aktiengesellschaft, müsste man sich schnell diese Aktien besorgen.

TSV - Handballjugend spielt eine tolle Saison

18.01.2017

Nachdem sich der TSV Knittlingen im Sommer aus der Jugendspielgemeinschaft Kraichgau gelöst hat, musste der Verein den Jugendbereich neu aufstellen. Bei der Trennung hat der TSV Knittlingen die Mannschaften B, C, D1, D2, E- Jugend bekommen. Die beiden Mini-Mannschaften liefen noch unter der Regie von Knittlingen. Lediglich die A-Jgd. wurde Bretten überlassen, die dann aber vor ein paar Monaten von Bretten aufgelöst wurde. Die übrig gebliebenen Spieler wechselten nach Mühlacker.

Die B-Jugend spielt in der Bezirksliga Süd der Kreise Pforzheim und Bruchsal. Dort belegt die Knittlinger Mannschaft derzeit einen guten dritten Platz mit 7:3 Punkten und 123:121 Toren. Die Mannschaft der Trainer Peter König und Michael Niedermann hat sich sehr gut entwickelt, bestens zusammen gefunden und gibt Anlass zu großen Hoffnungen für die Zukunft.

Auch die C-Jugend liegt ganz gut im Rennen. Nach erst drei Spielen steht die C-Jugend der Trainer Clemens Blaha und Moritz Knodel auf dem zweiten Tabellenplatz. Hier wird der weitere Rundenverlauf noch mehr Erkenntnisse bringen.

Die beiden D-Jugend Mannschaften unter der Regie von Trainer Frank Mössner und Vincenzo Giuliano beherrschen derzeit die Kreisliga Pforzheim und liegen auf Platz eins und zwei. Die jetzt anstehende Kreismeisterschaft wird voraussichtlich unter den Knittlinger Mannschaften ausgemacht. Die D2 hat 8:0 Punkte die D1 8:2 Punkte. Da könnte am Sonntag zu Hause eventuell eine Meisterschaftsvorentscheidung fallen.  

Bei der E-Jugend läuft es ebenfalls bestens. Zur Zeit nimmt die Knittlinger E-Jugend, der Trainer Marcel Stumpp und Marc Wagner den zweiten Tabellenplatz mit 12:2 Punkten und 125:82 Toren, ein. Dabei wird es aller Voraussicht nach auch bleiben, da der Erstplatzierte SG Pforzheim/Eutingen sehr stark besetzt ist.

Die Minimannschaften spielen noch keine Meisterschaft aus, sondern sollen spielend an die Sportart herangeführt werden. Die beiden Knittlinger Mannschaften nehmen derzeit an jedem Spielfest des Handballkreises Pforzheim teil. Bei den 15 jüngsten Handballern des TSV sieht man gerade in den letzten Wochen und Monaten deutliche Fortschritte. Der Schwerpunkt lag in den letzten Trainingseinheiten auf dem Sprungwurf. Die Mini I - Mannschaft spielt hierbei seit Monaten von den Ergebnissen her einen tollen, erfolgreichen Part im Handballkreis Pforzheim.

Man kann also sagen, hier wird gute, solide Arbeit abgeliefert. Trainer und Spieler versuchen Step-bei-Step die Mannschaften weiterzuentwickeln. Wobei es auch sehr stark von den qualifizierten Übungsleitern abhängt. Gerade hier ist der TSV im Moment bestens aufgestellt. Alle ÜL haben früher Handball gespielt, drei Trainer haben auch den nebenberufllichen staatlichen Übungsleiter. Hier stehen nach Ende der Runde die Aufstiegspiele für die Baden-, Landes- und Bezirksliga an. Knittlingen hat dabei die B-, C-, und die D-Jugend angemeldet.

Jugend startet in 2017 mit zusätzlichem Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining

12.01.2017

 
 

Neben einer guten Technik, Spielerpersönlichkeit und taktischen Elementen ist die Kondition einer der Grundpfeiler für sportliche Leistungsfähigkeit im Handball. Die Kondition ist gekennzeichnet durch Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Die letzteren Beiden sind auch zum Teil der Koordination zuzuordnen. Darüber hinaus tritt die Kondition häufig in einer Mischform auf. Ein Sprinter benötigt neben einer Schnellkraft beim Start, eine Schnelligkeitsausdauer um den Geschwindigkeitsverlust gering zu halten. Ruderer bsp. benötigen eine Kraftausdauer, um möglichst lange einen effektiven Ruderschlag zu erzeugen.

Um die Handballjugend in den Bereichen Kraft, Ausdauer und Koordination (bei den Insidern "KAK"-Training genannt) weiterzuentwickeln, hat der TSV Knittlingen seit Anfang 2017 dafür zusätzliche Trainingseinheiten eingeführt, die es den älteren Jugendlichen ermöglicht, den Leistungsstand in den genannten Bereichen auszubauen.

Gemütlicher TSV-Jahresabschluss - Wanderung nach Großvillars zum Adler

30.12.2016

Am 30.12.2016 trafen sich die Knittlinger Handballer an der Sporthalle zur Jahresabschlusswanderung. Der erste Zwischenstopp in Richtung Großvillars fand bei TSV-Vorstand Jürgen Mössner statt, wo alle bei Eiseskälte mit leckerem, heißem Glühwein und anderen, erfrischenden Getränken versorgt wurden. Dann ging es weiter zum Gasthaus Adler nach Großvillars, was an diesem Abend gar nicht so einfach war, da man im Nebel kaum mehr seinen Nebenmann sah. Im Gasthaus angekommen, konnten sich alle erst einmal bei leckerem Essen stärken. Die TSV-Jedermänner wanderten an diesem Abend ebenfalls zum Adler und nach einigen Kaltgetränken konnte hier noch einmal zum Jahresabschluss gemeinsam fachgesimpelt werden. Zurück ging es dann ins Maddox nach Knittlingen, wo man den wunderschönen Abend bis zu später Stunde gemütlich ausklingen ließ.

TSV Knittlingen mit neuem Jugendkonzept

11.07.2016

Ab der im September beginnenden Hallenhandballrunde spielen die Jugendmannschaften des TSV Knittlingen wieder unter eigener Regie. Und zwar sind dies die   B, C, D1 und D2, E -Jugend und Minis. Damit hat der TSV Knittlingen jetzt sechs Jugendmannschaften und ist bestens aufgestellt. Der TSV Knittlingen hat unter der Führung von Klaus Meiser dazu im Bereich Übungsleiter inzwischen eine sehr qualifizierte Truppe zusammengestellt. Alles ehemalige Spieler, überwiegend mit ÜL-Lizenz. Die B-Jugend wird zukünftig von Medo Ganic aus Kronau/Östringen und Peter König trainiert. Die C-Jugend von Clemens Blaha zusammen mit Moritz Knodel, die D1 und D2-Jugend von Frank Mössner und Vincenzo Giuliano, die E-Jugend von Marcel Stumpp und Marc Wagner und die Minis von Jürgen Mössner. Alles Trainer mit viel Praxis- und Spielerfahrung.

Handballjugendcamp in Streichen / Balingen

10.07.2016

Mit einem großen Bus starteten am Freitag alle Handballjugendmannschaften des TSV Knittlingen zum Turnier nach Streichen bei Balingen. Fast 70 Handballbegeisterte; Spieler, Übungsleiter und Betreuer waren mitgereist. Dabei war auch die AH-Mannschaft des TSV, die samstags ran musste, dabei ein Spiel gewann und zweimal den Kürzeren zog. Am Samstag spielte auch die B-Jugend, die bei fast 30°C ein tolles Turnier absolvierte. Am Sonntag dann mussten die restlichen Jugendmannschaften ran, die bei noch höheren Temperaturen und viel Schweiß ebenfalls sehr erfolgreich agierten. Außer den Turnierspielen stand auch viel Freizeit und Spaß im Vordergrund. Zudem war das Freibad in Streichen fest in Knittlinger Hand. Für die JSG Kraichgau war dies der Saisonabschluss. In der neuen Saison spielen die Jugendmannschaften dann wieder unter eigener Regie getrennt.

Wir wollen uns an dieser Stelle noch einmal ganz recht herzlich bedanken bei:

bft Tankstelle Klaus Meiser, Bäckerei Reinhardt, Sit Steuerungstechnik, Metzgerei Dobler, Sanitär Hähnle, Bäckerei Sauber, MH Eventvideos, Post Apotheke und der Bäckerei Gerweck

ohne deren Unterstützung so ein großes Team-Event nicht möglich gewesen wäre.

Knittlingens Handballer lösen JSG-Vertrag auf

24.06.2016

Einen wichtigen Schritt für die Weiterentwicklung und die Zukunft des Handballes in der Fauststadt hat die TSV Handballabteilung in der letzten Woche vollzogen. Der seit drei Jahren gültige Vertrag über die Jugendspielgemeinschaft zwischen Knittlingen und Bretten wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Ab sofort wird der TSV Knittlingen wieder selbstständig seine Jugendarbeit in Sachen Handball erledigen. Die Jugendtrainer der B, C, D, E und Minis werden ab sofort nur noch für den TSV Knittlingen tätig sein. Die A-Jugend wird für Bretten spielen. Die Jugendmannschaften wurden bisher bereits ausschließlich von Knittlinger Übungsleitern trainiert und betreut. Das wird auch unter dem TSV–Dach so weitergeführt.

Für den TSV Knittlingen ist dies ein wichtiger Schritt zurück in die Selbstständigkeit. Die Aufhebungsvereinbarung wurde von Handball Abteilungsleiter Klaus Meiser und dem TSV Vorsitzenden Jürgen Mössner verhandelt und unterzeichnet.  

Klaus Meiser neuer Abteilungsleiter der TSV-Handballer

29.04.2016

Am vergangenen Freitag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TSV Knittlingen statt. Dabei galt es nach einigen Turbulenzen und dem Rücktritt der beiden bisherigen Abteilungsleiter Müller und Deeß im Dezember vergangenen Jahres, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Bei der Versammlung hatte man dieses Mal den Eindruck, dass die Besetzung der wichtigen Abteilungsposten sehr gut vorbereitet war. Die Wahlen gingen zügig voran. Man konnte den Eindruck gewinnen, dass hier ein Aufbruch stattfindet.

Bei der Wahl des wichtigsten Postens, dem Abteilungsleiters, konnte mit Klaus Meiser ein alter Handballer, der bereits vor über dreißig Jahren bei der Gründung der TSV-Handballabteilung mit dabei war und jahrelang für den TSV spielte, gewonnen werden. Er wurde einstimmig gewählt. Ihn unterstützen dabei im sportlichen Bereich Peter König für die 1. Mannschaft und im Bereich Jugend. Mathias Plapp unterstützt die 2. Mannschaft und die AH. Ebenfalls mit dabei ist für den Bereich Organisation und Kommunikation Heiko Mössner, Der Bereich Finanzen wird von Hans Peter Piringer unterstützt. Für die Presse ist Jürgen Mössner verantwortlich.