AKTUELLES

 

Am Sonntag zuhause gegen Ispringen zum Saisonabschluß

23.04.2018

Mit dem Heimspiel gegen den TV Ispringen am Sonntag Abend um 18.30 Uhr schließt der TSV Knittlingen die Hallenrunde ab. Unabhängig vom Ausgang dieses Spieles wird der TSV Knittlingen den zweiten Tabellenplatz behalten, da man sieben Punkte Vorsprung zum Tabellendritten Heidelsheim/Helmsheim hat. Bereits das Vorspiel konnte Knittlingen gegen die jungen Ispringer mit 19:32 gewinnen, so dass man bestimmt auch in diesem Spiel die Favoritenrolle inne hat. Für Knittlingens Zuschauer ist dies einen willkommene Gelegenheit vor dem Pokalspiel gegen Bretten am 06.05.2018 um 17.30 Uhr ihre Mannschaft nochmal zu unterstützen.

TSV Knittlingen - "Dunkle Wolken" bereits zum Spielbeginn

23.04.2018

Unter äußerst ungünstigen Vorzeichen stand das Spitzenspiel der Bezirksliga am Sonntag in Odenheim für den TSV Knittlingen. Bereits beim Aufwärmen verletzte sich Abwehrchef Mattis Eickmeier am Auge und gleich nach 3 Minuten Spielzeit musste Spielmacher Sebastian Geider, mit einer Bänderverletzung am Knöchel, nach einem Zusammenprall mit dem Schiedsrichter, vom Platz. Damit fehlten dem TSV zwei wichtige Leistungsträger im Spiel gegen den Spitzereiter Odenheim. Trotzdem schlug sich die Truppe von Bodo Kaupa sehr gut. Der TSV Knittlingen ging mit 0:1 in Führung und war dann beim 1:1, 2:2, 3:3 und 4:4 ganz gut mit dabei. Mit zunehmender Spielzeit nahm dann der TSV das Heft in die Hand. Bis zur 10.Minute führte man mit 4:6 und bis zur 15.Minute dann sogar mit 6:10. Als dann aber Mandel und Knodel mit Zweitstrafen vom Platz mussten, der TSV nur mit 4 Mann auf dem Feld stand, kam Odenheim wieder auf 10:11 heran. In den noch ausstehenden 10 Minuten bis zur Pause gelang Odenheim nur noch ein Treffer, dem TSV Knittlingen jedoch 5, zur 11:16 Halbzeitführung. Es sah alles ganz gut aus, aber dem fachkundigen Publikum fiel aber auch auf, dass Trainer Kaupa praktisch die ganze Zeit mit 6 Mann durchspielen musste. Durch die zwei Verletzten, für das TSV Spiel unheimlich wichtigen Eickmeier und Geider, fehlten ihm einfach die Alternativen.

Auch im zweiten Abschnitt konnte man die SG Odenheim/Unteröwisheim zunächst auf Distanz halten. Über 13:16, 16:18, 17:19 ging es zum 18:20 in der 46. Minute. Dann aber immer wieder Unterzahl für Knittlingen. Der TSV Musste doppelt soviel Zeitstrafen hinnehmen wie die Gastgeber. Das kostete Kraft und Odenheim merkte dies natürlich. 11 Minuten vor Schluss führte Knittlingen dann wieder mit 18:21. Dann aber war der Kräfteverschleiß des TSV unübersehbar. So war es auch nicht verwunderlich, dass man den Ausgleich zum 21:21 hinnehmen musste. Jetzt wurde es richtig spannend. Die vollbesetzte Halle kochte. Auch in der 55. Minute stand es noch 22:22 unentschieden. Jetzt war klar, jeder Fehler wird nun doppelt bestraft. Zwei Minuten vor Schluss ging dann Odenheim erstmals mit 23:22 in Führung, die der TSV aber wieder zum 23:23 ausglich. Eine Minute noch zu spielen und der TSV hatte den Ball. Es war alles noch offen. Dann aber auf Linksaußen ein Fehlpass und Odenheim kam mit einem Gegenstoß zum glücklichen 24:23, praktisch mit dem Schlusspfiff. Obwohl es eigentlich nur ums Prestige ging, muss man beide Mannschaften loben, dass an diesem Tag beidseitig mit vollen Einsatz gekämpft wurde. Der TSV Knittlingen gratulierte dem Meister Odenheim. Er hat verdient den Titel geholt, weil er die ganze Runde über mehr Konstanz an den Tag gelegt hat.

Der TSV Knittlingen spielte mit Gaier, T. Knodel, Hornberger; Geider verl., Eickmeier n.e., Martus 2, M. Knodel, Egler 1, Zimmermann 1, Hörandel, Häfele 3, Marquart 8, Hohenschläger 1, Mandel 6, Fischer 1.

TSV-Jugend Aufstiegsspiele starten bereits am 21.04.2018

16.04.2018

Der Badische Handballverband hat inzwischen die Aufstiegsspiele für die Jugend terminiert. Bereits am Samstag, den 28.04.2018 starten die Knittlinger C- und B-Jugend mit den Aufstiegsspielen zur Baden- bzw. Landesliga. Weiter geht es dann am Samstag, den 5.5.18. Da werden dann die Entscheidungen fallen, wer in welche Klasse aufsteigt. Der TSV Knittlingen hat dazu drei Mannschaften gemeldet. Die D-Jugend hat sich hierbei ohne Qualifikationsspiele schon für die Landesliga qualifiziert. Für die E-Jugend und die Minimannschaften gibt es ausschließlich die Kreisligen. Nachdem in dieser Saison Knittlingens Jugendmannschaften in der Bezirksliga sich bestens geschlagen haben und vor allem gegen Mannschaften aus den Kreisen Bruchsal und Karlsruhe sich messen durften, war dies eine tolle Sache und man hat gesehen, dass man auf jeden Fall auch in diesem Bereich mithalten kann. Das Ziel ist klar definiert, die Jugend-Mannschaften des TSV sollen auf Dauer in der gleichen Klasse wie die erste Mannschaft platziert werden. Spielpläne für die Aufstiegsspiel werden sobald sie vorliegen veröffentlicht.

Knittlinger AH sichert sich die Meisterschaft

14.04.2018

Auch im letzten Spiel der AH-Runde kam der TSV Knittlingen zu einem Sieg gegen den TV Sinsheim. Damit hat sich der TSV mit 23:5 Punkten und sechs Punkten Vorsprung vor dem TV Gondelsheim die Meisterschaft gesichert. Zum Abschluss der Runde fand dann in der Halle in Hambrücken die Meisterehrung statt. Dabei konnte der TSV Knittlingen den großen Wanderpokal des Kreises Bruchsal entgegen nehmen.

Handball Pokalhit am 6. Mai zuhause gegen den TV Bretten

12.04.2018

Nachdem der TSV Knittlingen im Dezember relativ leicht gegen den TV Birkenfeld die erste Pokalrunde überstanden hat, geht es jetzt in die 2. Runde. Dazu kommt am Sonntag, den 06.05.2018, 17.30 Uhr, der Verbandsligist TV Bretten nach Knittlingen. Für die Handballfans steht da ein überaus interessantes Spiel an. Der Gast heißt zwar TV Bretten, setzt sich aber fast ausschließlich aus Sulzfelder Spielern zusammen. Die beiden Vereine aus Bretten und Sulzfeld hatten im Vorjahr sich zu einer Spielgemeinschaft entschieden, da aber die Meldefrist bereits verstrichen war, konnte man dies nur unter dem Namen von Bretten in der Verbandsliga, in die der TV Bretten aus der Oberliga abgestiegen war, tun. In der neuen Saison heißt die SG Sulzfeld/Bretten und spielt nach dem nochmaligen Abstieg sehr wahrscheinlich in der Landesliga.

 

In Knittlingen beobachtet man seit langen aufmerksam, die überaus positive Entwicklung in Sulzfeld. Dort wird im Moment gute Arbeit geleistet. Die Grundlage dazu ist natürlich die neue TV-Halle und auch die Erfolge im älteren Jugendbereich. Dazu kam die sportliche Kompetenz mit Trainer Thiemo Faulhaber aus Odenheim, der auch schon in Bretten als Spieler tätig war. Auch er liefert eine gute Arbeit ab.

Für den TSV Knittlingen ist dies ein willkommener Test um zu sehen, wie weit die beiden Vereine derzeit in ihrer sportlichen Leistung auseinander sind. Dazu wird eine volle Halle erwartet. Es wird mit vielen Zuschauern auch aus Bretten und Sulzfeld gerechnet. Der Sieger dieses Pokalspiels steht dann im Endspiel um den Kreispokal gegen den Sieger aus dem Spiel Mühlacker gegen Ispringen, das am gleichen Wochenende ausgetragen wird. Das Endspiel findet dann am 12./13.5.2018, wenn Knittlingen gewinnen sollte, auswärts statt.

Planung TSV Knittlingen I für die neue Runde abgeschlossen

06.04.2018

Seit Wochen schon arbeiten die Verantwortlichen der Handballabteilung konzentriert an dem Konzept für die neue Hallenrunde, die im September 2018 beginnt. Stand heute kann man sagen, die Mannschaft steht, die Zuständigkeiten sind geklärt. Man ist auch in diesem Jahr rechtzeitig dran. Die Ziele wurden klar definiert. Einzelheiten dazu werden nach Beendigung der Runde Anfang Mai bekannt gegeben.

„Neue“ bei den Handballminis herzlich willkommen

05.12.2017

Der TSV Knittlingen bietet für zwei Altersklassen das Handballspielen bei den Minis an. Einmal für die 5-6 Jährigen das sind die Mini-Minis, mittwochs um 14.30 Uhr und dann für die 7-8 Jährigen die heißen Minis, ebenfalls mittwochs um 15.30 Uhr in der Sporthalle, erster Eingang von vorne. Die jüngsten Handballer/innen werden nicht nur sportartspezifisch geschult, sondern es werden auch viele andere Ballspiele, wie auch Koordinationsübungen angeboten. Beide Mannschaften besuchen in dieser Hallensaison die Spielfeste beim TB Pforzheim und der TG 88 Pforzheim , in Neuenbürg, bei der SG Pforzheim, in Ispringen, in Calmbach und am Sonntag, 15.4.2017, findet das Fest in Knittlingen statt. Neue Interessenten sind herzlich eingeladen mitzumachen. Jeder kann einfach mal reinschnuppern und schauen, ob es ihm/ihr Spass macht.

TSV-Handballabteilung gründet weibliche Jugend-Mannschaft

09.10.2017

Die neueste Errungenschaft der Handballabteilung ist eine weibliche Jugendmannschaft im Alter von 13–15 Jahren. Die jungen Damen werden zunächst samstags morgens um 11.00 Uhr in der Sporthalle Knittlingen trainieren. Sie werden den Winter über trainieren und vorbereitet, um dann im Sommer einige Turniere zu besuchen und anschließend im September 2018 in die Hallenrunde einzusteigen. Im Moment sind das 10 Mädchen. Es werden aber noch 3-4 Mitstreiterinnen gesucht, damit eine stabile Mannschaft zur Verfügung steht. Auf geht’s also, Mädchen die mitmachen wollen, sollen einfach samstags um 11.00 Uhr mal hingehen und mitmachen. Auskünfte tel. unter 07045/201855.

Handball-Abteilungsleitung in bester Stimmung und Vorfreude auf die Saison 2017/2018

v.l.n.r. :

Jürgen Mössner / Presse,  Heiko Mössner / Organisation,  Klaus Meiser / Abteilungsleiter,  Peter König / sportlicher Leiter,  Michael Niedermann / Z-S

es fehlt: Michael Hofer / Jugendleiter