TSV-Nachrichten

Gemeinderat genehmigt Bauantrag für TSV Halle; im 170. Jubliläumsjahr wird also gebaut

In seiner Sitzung am Dienstag, den 13.12.2016, genehmigte der Gemeinderat den Bauantrag des TSV Knittlingen für seine neue Halle. Kurz vor seinem 170. Jubiläumsjahr in 2017 steht der TSV 1847 Knittlingen damit vor einer großen Aufgabe. Endlich kann man sagen: das war ein steiniger Weg, jetzt mit einem spannenden Ziel. Sobald die Baugenehmigung des Landkreises vorliegt, geht es los mit dem Bau. Die Halle wird eine Größe von 44 x 24 m haben, also innen mit einem internationalen Spielfeld von 40 x 20 m. Ein guter Tag für die Stadt Knittlingen, den TSV und seine 1.300 Mitglieder. Die Sportlerinnen und Sportler werden durch den Bau der Halle enorm gewinnen. Die Sportraumnot wird damit beendet. Der Verein setzt auf Wachstum in allen Bereichen; speziell bei den angebotenen Kursen, aber auch bei den etablierten Sportarten. Der TSV wird damit wettbewerbsfähiger werden und wird den Namen der Stadt Knittlingen besser nach außen tragen können.

Der TSV Knittlingen wird nach Fertigstellung der Halle dann auch die vielen externen Räume für Kurse und andere Trainingszeiten beenden - also eine spannend sportliche Aufgabe für die Verantwortlichen. Die außerordentliche Versammlung des TSV hatte die Kosten auf 800.000€ begrenzt. Diese Kosten einzuhalten ist Ziel der Vorstandschaft. Aus Vereinssicht wäre es machbar, die neue Halle an die direkt nebendran liegende Schule zu vermieten. Weiter könnten die TSV Halle auch als Ersatz bei einer Innendachsanierung der Sporthalle dienen. Ziel wird es sein, noch in 2017, also im 170. Jubliäumsjahr, die Halle fertig zustellen.