3 Bilder
      

Kinder-Tenniscamp vom 01.08. bis 05.08.2017

 

Unser Tenniscamp war komplett ausgebucht!

Unter der Leitung unseres Mitglieds und Trainer Hans Tödter veranstaltete die Tennisabteilung des TSV Knittlingen in der ersten Sommerferienwoche ein Tenniscamp für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren. Dabei nahmen erstmalig 30 Kinder daran teil. Wir nutzten in dieser Woche alle 4 Tennisplätze voll aus. Hans Tödter Senior, Lea Appel, Jenny Jooß und Jessica Jooß unterstützten dabei als Co-Trainer.

Die Kinder absolvierten jeden Morgen Aufwärmübungen, Lauf- und Sprinteinheiten. Anschließend wurde die richtige Schlagtechnik, Schlägerhaltung und Beinstellung geübt. Um 12 Uhr gab es täglich ein gemeinsames Mittagessen, für diese Herausforderung bedanken wir uns ganz herzlich bei Nathalie Tödter, Jessica Tödter und Isabel Tödter.

Am letzten Tag gab es wieder ein kleines Turnier, an dem auch alle Familien zum Zuschauen und Waffel essen eingeladen waren. Bei den Anfängern gewannen ungeschlagen Marlon Förg und Lukas Izsak. Die zweiten Plätze gingen an Tim Izsak und Sophie Schöttle und die dritten Plätze an Naim Demiralp und Max Hengst. Bei den U10 Fortgeschrittenen gewann Ruben Lindenberg knapp vor Diego Naranjo und Torben Weber. Und bei den U8 setzte sich Henry Tödter vor André Hagmeier und Tim Schaffhauser durch.

Jedes Kind hat eine tolle sportliche Entwicklung in dieser Woche hingelegt und wir freuen uns schon auf das Pfingstcamp und Sommercamp 2018.

 

 

Olympiade der Gehörlosen (Deaflympics) in Samsun/Türkei vom 18. Juli bis 30. Juli 2017

 

Gratulation an unser Mitglied und Trainer Hans Tödter

Bei der diesjährigen Olympiade der Gehörlosen (Deaflympics) in Samsun/Türkei gewann Hans

Tödter im Doppel Silber. Im Einzel musste er sich im Achtelfinale leider geschlagen geben. Doch

im Doppel setzte er sich mit seinem langjährigen Partner Urs Breitenberger bis ins Finale durch. Im

Achtelfinale sahen sie sich den überraschend starken Chinesen gegenüber, im Viertelfinale den

Japanern, im Halbfinale den Top 3 der Weltrangliste Österreich und im Finale trafen sie auf

Frankreich, die das Tennisgeschehen nun seit Jahren dominieren. Bis zum Finale hatte unser

deutsches Team keinen einzigen Satzverlust. Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten

und es war knapp: 6:7, 6:4 und 3:6.

Online fieberten alle Trainingskinder und Eltern mit Hans Tödter mit. Für diese tolle und

motivierende Unterstützung bedankt sich Hans Tödter herzlich. Für ihre tolle Unterstützung

bedankt er sich auch bei seinem Arbeitgeber der Stadt Knittlingen, Herrn Christian Mössner und

dem Trainerteam der deutschen Nationalmannschaft. Auch mit seinen nun 35 Jahren ist er noch

hungrig auf weiteren Erfolg und möchte auch die nächsten Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und Deaflympics erfolgreich bestreiten.

Seine große Hoffnung ist es als Trainer in unserem Verein junge sportliche Talente zu entdecken

und gezielt zu fördern, damit auch sie eine erfolgreiche Tenniskarriere beginnen können.

 

Damen 50

In der Sommerrunde 2017 spielten die Damen der Tennis Abteilung TSV Knittlingen in der Bezirksstaffel 1.

Nachdem das 1. Spiel in der Runde gegen den Absteiger Horkheim nach Spielen 3 : 3, nach Sätzen 7 : 7 und nach Punkten mit 53 : 52 gewonnen wurde, witterten die Damen Morgenluft.

Nach 5-wöchiger Pause gewannen die Knittlingerinnen dann eindeutiger mit 5 : 1 gegen den TSC Vaihingen. Auch das 3. Spiel gegen den TCEnzberg wurde 4 : 2 gewonnen.

Gegen den Lieblingsgegner Benningen - viele Verbands- und Freundschaftsspiele wurden schon gegeneinander ausgetragen - ging es wie immer sehr knapp her. Nach einem Gleichstand bei den ausgetragenen Spielen ( 3 : 3 ), einem Gleichstand an gespielten Sätzen ( 6 : 6 ), verlor Knittlingen mit 50 : 51 Punkten.

Damit war das letzte Spiel mit Spannung erwartet worden. Wieder spielte Knittlingen gegen einen Absteiger: den TC Wurmberg/ Neubärental. Und es ging dabei bei beiden Mannschaften um den Aufstieg.

Ursula Glassner bewies ihre Stärke, indem sie ihre Gegnerin kurz und bündig mit 0 : 6 und 1 : 6 vom Platz schickte. Es folgten Rosina Etter und Jutta Etspüler mit einem Sieg. Eva Patscheider auf Position 1 ging das 1. Mal in dieser Runde nicht mit einem Sieg vom Platz. Also stand es 3 : 1 nach den Einzeln.

Ein Doppelsieg musste her. Mit Eva und Ursula spielten 2 erfahrene Doppelspielerinnen das Doppel 2, Helga Bolta und Jutta Etspüler das Doppel 1. Als nach einer starkenStunde die Siegerinnen im Doppel 2 feststanden und damit der Aufstieg, war im Doppel 1 die Luft raus. Am Ende hatten die Knittlingerinnen nach 5 Begegnungen mit 4 : 1 Punkten die Nase vorn und waren somit in die Staffelliga aufgestiegen.

Für Knittlingen spielten Eva Patscheider, Rosina Etter, Jutta Etspüler, Edeltraud Nowitzki, Helga Bolta, Birgit Bauer und Ursula Glassner.

Edeltraud Nowitzki führte die Mannschaft in bewährter Weise durch den Sommer, organisierte und terminierte das Spielgeschehen.

Einladung zum Spanischen Abend

 

 

Eröffnung Boule-Platz

 

 

 

Hiermit laden wir alle Mitglieder der Tennisabteilung des TSV Knittlingen zum Spanischen Abend und zur Eröffnung des Boule-Platzes

 

 

 

am Freitag, den 21.07.2017, um 19:00 Uhr

 

 

 

auf die Tennisanlage ein.

 

 

An diesem Abend werden die Kugeln für Boule kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

 

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt!

 

 

Speisen:          Spanische Spezialitäten -Paella, Gambas, Spanische Würste-

 

Getränke:       Sangria, das übliche Getränkesortiment, Cocktailbar

 

 

 

Damit wir planen können, bitten wir um Anmeldung.

 

Anmeldungen nimmt Richard Etter, Telefon 0 70 43 / 3 19 09, oder per E-Mail info@modellbau-etter.de, entgegen.

 

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

 

Die Abteilungsleitung

08.07.2017

Bei schönstem Sonnenschein traf sich unsere Mixed-Mannschaft zum letzten Verbandsspiel gegen Lomersheim. Dies konnte mit 6:0 für die Tennisabteilung des TSV Knittlingen entschieden werden. Wir gratulieren Jenny, Lea, Michael, Niklas, Galdric und Nico zum

 

1.Tabellenplatz.

Kinder-Tenniscamp vom 12.06. bis 17.06.2017

 

 

Unser Tenniscamp war wieder ein voller Erfolg!

 

 

Unter der Leitung von unserem Mitglied und Trainer Hans Tödter veranstaltete die Tennisabteilung des TSV Knittlingen in der zweiten Pfingstferienwoche ein Tenniscamp für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.Insgesamt nahmen 13 Kinder teil, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen war alles dabei. Maurice Gillé unterstütze dabei als „Co-Trainer“.Die Kinder wärmten sich jeden Morgen auf und absolvierten Lauf- und Sprinteinheiten. Anschließend wurde die richtige Schlagtechnik, Schlägerhaltung und Beinstellung geübt. Um 12 Uhr gab es täglich ein gemeinsames Mittagessen, dabei griffen alle beherzt zu. Danach ging es weiter auf dem Tennisplatz. Am letzten Tag fand ein kleines Turnier statt. Bei den Anfänger gewann fulminant Sophie Schöttle ohne Niederlage. Der zweite Platz ging an Tim Izsak und der dritte Platz an Lukas Rive. Bei den Fortgeschrittenen gewann mit 5 Siegen Alison Tödter. Der zweite Platz erkämpfte sich Henry Tödter und der dritte Platz ging an Jil Göhner. Jedes Kind hat eine tolle Entwicklung in dieser Woche hingelegt und wir waren vor allem von ihrer Ausdauer, Ballgefühl und sportlichen Fairness begeistert

.

Wir freuen uns schon auf das Sommercamp vom 01.08. bis 05.08.2017. Die Resonanz ist dafür schon sehr groß, aktuell sind 20 Kinder angemeldet.

 

 

Tennisspieler und A-Jugendfußballer arbeiten Hand in Hand

 

 

An den vergangenen 3 Samstagen herrschte reges Treiben auf der Tennisanlage des TSV Knittlingen. Wie jedes Jahr nach der Winterpause, stand das Richten der Tennisplätze auf dem Programm, um sie für die kommende Saison 2017 spielfertig zu machen.

Hierbei standen jeweils bis zu 20 Helferinnen und Helfer bereit, um diese Aufgabe zu meistern.

Dank tatkräftiger Unterstützung der A-Jugend des FVK und den vielen Helfern aus den eigenen Reihen, stehen diese Arbeiten nun kurz vor dem Abschuss.

Einer Saisoneröffnung am 23. April 2017 steht somit nichts im Wege. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer.

 

 

Um alle Arbeiten vor der Saisoneröffnung 2017 fertig zu stellen, treffen wir uns zu einem

 

letzten Arbeitseinsatz am:

 

Samstag, den 22.04.2017, um 10.00 Uhr

 

Wir freuen uns auch hier über eine zahlreiche Beteiligung.

 

 

Die Abteilungsleitung und Ausschussmitglieder

der TA TSV Knittlingen

 

 

 
   

Abteilungsversammlung 2017 der Tennisabteilung des TSV Knittlngen

 

 

Am 17.03.2017 um 19:10 Uhr begrüßte Richard Etter die anwesenden Mitglieder und den 1.Vorsitzenden, Jürgen Mössner, zur diesjährigen Abteilungsversammlung der Tennisabteilung.

Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.

Die aktuelle Mitgliederzahl, Stand heute, sind 121 Mitglieder (Stand 2016 109 Mitglieder).

Im Sport- und Jugendbereich nahmen 2 Mannschaften bei den Verbandsspielen des WTB teil. Die Damen 50 belegten den 5.Platz in Ihrer Gruppe, die Junioren U18 belegten ebenfalls den 5.Platz in ihrer Gruppe.

Es fanden 2 Kinder-Tenniscamps, von Hans Tödter initiiert, auf der Tennisanlage statt. Das Time-Out-Jugendturnier fand 2016 in Knittlingen statt. Die Teilnehmerzahl lies sehr zu wünschen übrig.

Die Jugendtrainings wurden gut besucht.

An der Verbandsrunde des WTB werden im Sommer 2017 wieder 2 Mannschaften teilnehmen, 1x Damen 50, 1x Junioren U18 Mixed.

Der Kassier, Jörg Burmistrak, berichtete über die Einnahmen und Ausgaben und teilte mit, dass die Tennisabteilung momentan finanziell gut aufgestellt ist. Er teilte auch mit, dass dies nicht lange der Fall sein wird, da die Erneuerung der Dacheindeckung des Vereinsheims Anfang April 2017 ansteht. Im Spätjahr 2017 ist dann die Renovierung der Duschen eingeplant.

Der Bericht der Kassenprüfer fiel positiv aus. Es gab keine Beanstandungen an der Kassenführung.

Einer Entlastung der Abteilungsleitung, der Ausschussmitglieder und des Kassiers stand somit nichts im Wege und wurde einstimmig per Handzeichen erteilt.

Im Anschluss standen die Neuwahlen auf dem Programm. Die Abteilungsleitung, bestehend aus Richard Etter, Axel Etspüler, Gerd Bühler und Dirk Burmistrak, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auch der Kassier, Jörg Burmistrak, wurde ebenfalls in seinem Amt bestätigt. Bei der Wahl des Platzwart/Außenwart stellte sich niemand zur Wahl. Im Vorfeld der Abteilungs-versammlung wurde bereits nach einem neuen Platzwart/Außenwart gesucht. Andreas Pfeiffer teilte mit, dass Matthias Rau, diese Tätigkeiten gegen Bezahlung übernehmen würde. Dies wurde von den anwesenden Mitgliedern akzeptiert.

Auf Grund dieser Situation, dass der Platzwart bezahlt werden muss, kommt die Tennisabteilung um eine Beitragserhöhung nicht herum. Die Kosten von ca. 2.000,00 € können nicht mit den aktuellen Mitgliedsbeiträgen gestemmt werden. Alle anwesenden Mitglieder haben einstimmig der Beitragserhöhung zugestimmt.

Die neuen Beiträge setzen sich ab Januar 2018 im Gesamten wie folgt zusammen:

·        Aktive Erwachsene/r (allein):                                                    155,00 €

·        Ehepaare:                                                                               260,00 €

·        Kinder bis 14 Jahre:                                                                  40,00 €

·        Jugendliche bis 19 Jahre:                                                          60,00 €

·        Schüler und Studenten bis max. 25 Jahre:                                  75,00 €

·        Familien mit Kindern bis 14 Jahre:                                            300,00 €

·        Passives Mitglied:                                                                     45,00 €

·        Ehepaar, beide passiv:                                                              85,00 €

Ein Antrag von Hans Tödter über die Durchführung von 2 Kinder-Tenniscamps liegt vor. Diesem Antrag wurde zugestimmt.

Richard Etter schloss die Abteilungsversammlung um 20:30 Uhr mit einem Dankeschön an alle Anwesenden für ihr Kommen.

Kindertenniscamp in den Pfingstferien

 

5 Tage voller Spaß auf dem roten Sand

 

 

Vom 16. Mai bis 20. Mai 2016 fand auf der Tennisanlage in Knittlingen das Kindertenniscamp unter der Leitung von Hans Tödter statt. Unterstützt wurde er von seinem Vater Hans Rudolf Tödter.  Es waren 5 tolle Tage mit Spaß, Ausdauereinheiten, Koordinationsübungen und Übungen zur Schlagtechnik. 16 Grundschüler und 2 Vorschüler waren zum Tenniscamp erschienen. Von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr wurden neben dem Tennisspielen auch gemeinsam gegessen, getrunken und Gesellschaftsspiele miteinander gespielt.  Unser besonderer Dank gilt den Köchinnen Jessica, Isabel und Mari, die den Kindern heiße Mittagessen zauberten mit Liebe und immer einer Portion gesunden Salat. Nach dieser ereignisreichen Woche waren sich Eltern und Kinder einig: „Tennis macht super Spaß und wir sind nächstes Mal wieder dabei!“

 

Die ersten zwei Heimspiele

Damen 40 - Tfr. Wiernsheim   4 : 2
Damen 40  - TC Wurmberg/Neubärental 4 : 2

Das erste Verbandsrundenspiel 2013 fiel am Samstag, den 1. Juni buchstäblich ins Wasser.  Die an die Tennisanlage angrenzende Weissach hatte die Anlage komplett überflutet und den tiefer liegenden Platz 4 zu ihrem Bachlauf umfunktioniert. Dank unserer hervorragend gepflegten Spielflächen konnte am darauffolgenden Tag auf den drei höher gelegenen Plätzen tatsächlich gespielt werden. Nachdem wir 2012 mit sechs, teils knappen Siegen in die Staffelliga aufgestiegen sind, wollen wir natürlich alles versuchen, den direkten Abstieg zu vermeiden. Knapp ging es gleich zu Beginn der Verbandsrunde 2013 wieder zu. Aus den vier gespielten Einzeln gegen die deutlich jüngeren Damen aus Wiernsheim, konnten wir nur zwei Matches gewinnen. Eleonore Ströbel setzte sich mit 6 : 4 und 6 : 4 Spielen auf Spielposition 4 durch, während Irmtraud Heimberger auf Position 2 nach 6 : 7 und 6 : 1 in den Sätzen ihr Match mit 11 : 9 im Matchtiebreak rettete. Für den Gesamtsieg waren nach dem 2 : 2 Zwischenstand mit 4 : 5 Sätzen, entweder zwei Siege in den Doppeln, oder mindestens ein Sieg und eine knappe Dreisatzniederlage erforderlich. Am Ende setzte sich das Doppel 1 mit Rosina Etter an der Seite von Irmtraud Heimberger nach 6 : 4 und 5 : 7  mit 10 : 3 im Matchtiebreak durch, während Spielführerin Edeltraud Nowitzki  und  Eleonore Ströbel ihr Doppel nach 3 : 6 und 6 : 4 in den Sätzen mit 10 : 4 im Matchtiebreak gewannen. Der erste Sieg in der Staffelliga war hauchdünn, steht aber immerhin mit 4 : 2 zu Buche und wurde gleich gemeinsam mit den Wiernsheimer Damen mit Sekt begossen.
Am vergangenen Samstag hatten wir zwar kein Hochwasser, dafür war es aber schon ziemlich heiß als die Wurmberger Damen gegen 14 Uhr anreisten. Ansonsten  war wieder viel Spannung für die Zuschauer geboten. Das Spitzeneinzel, besetzt mit einer Marathonläuferin aus Wurmberg, konnte Rosina Etter auch nach gutem Spiel nicht für uns verbuchen. Edeltraud Nowitzki kämpfte ebenfalls lang, konnte sich aber auch nicht durchsetzen. Den 2 : 2 Zwischenstand bescherte uns der 6 : 3 und 6 : 1 Sieg von Stephanie Duscha auf Spielposition 4 und der 6 : 1 und 7 : 5 Sieg von Irmtraud Heimberger auf Position 2. Die Ausgangsposition vor den Doppeln war auch Dank der von Rosina und Edeltraud erkämpften Spiele ziemlich gut, sozusagen fast ausgeglichen. Dieses Mal jedoch ließen unsere Doppel Etter/Heimberger mit ihrem 6 : 2 und 6 : 3 Sieg und Nowitzki/Duscha mit dem 6 : 2 und 6 : 4 Sieg  keinen Satzgewinn seitens der Gegnerinnen zu und der zweite Saisonsieg mit 4 : 2  war perfekt! Dies kann möglicherweise schon zum Klassenerhalt reichen. Das wurde natürlich ausgiebig auf unserer schönen Terrasse gefeiert. Edeltrauds leckeres Essen und Slavis Sekt haben auch unseren Gästen so gut geschmeckt, dass sie erst kurz vor Sonnenuntergang abreisten.

Erstes Auswärtsspiel

TC Erdmannhausen 2 – Damen 40      6 : 0

Unser erstes Auswärtsspiel in Erdmannhausen, zu dem wir als Tabellenführer der Gruppe 95 der Staffelliga anreisten, erwies sich am vergangenen Wochenende als sehr schwierige Aufgabe. Mehrere Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft hatten bereits Erfahrungen als Ersatzspieler für die erste Mannschaft der Damen 40 in der Württembergliga und Regionalliga Südwest gesammelt und spielten entsprechend gutes Tennis. Rosina Etter, Irmtraud Heimberger, Edeltraud Nowitzki und Eleonore Ströbel gaben ihr Bestes und mussten leider die Spielstärke der gegnerischen Mannschaft anerkennen. Bei Irmtraud Heimberger riss mit ihrer 4 : 6 und 3 : 6 Niederlage eine mehrjährige Siegesserie im Verbandsrundeneinzel. Die Doppel Etter/Heimberger und Nowitzki/Ströbel hielten sich zum Abschluss noch lange im Spiel, wobei die wichtigen Punkte häufig an die Damen 40 der Heimmannschaft gingen. Kurzum, die Gegnerinnen waren sehr nett, die Verpflegung ausgezeichnet und der aktuell vierte Platz nach dem letztjährigen Aufstieg ist auch o.k.

Zwei Auswärtsspiele

TC Affalterbach 2 – Damen 40      4 : 2
TC Ditzingen – Damen 40              2 : 4
 
Die letzten Sonntagsspiele der Verbandrunde 2013 fanden vorige Woche beim ungeschlagenen Tabellenführer in Affalterbach und diese Woche beim ungeschlagenen Tabellenzweiten in Ditzingen statt. Rosina Etter, Edeltraud Nowitzki, Jutta Etspüler und Stephanie Duscha konnten leider in Affalterbach  nur einen Einzelsieg für Knittlingen verbuchen. Stephanie setzte sich auf Spielposition 4 nach 6 : 0 und 2 : 6 in den Sätzen im Matchtiebreak durch. Den zweiten Punkt erspielte das Doppel 1  Etter/Duscha mit einem souveränen 6 : 1 und 6 : 3 Sieg. Am vergangenen Sonntagmorgen reisten wir mit fünf Spielerinnen nach Ditzingen. Zunächst traten Rosina Etter, Irmtraud Heimberger, Jutta Etspüler und Stephanie Duscha zu den Einzeln an. Während sich Stephanie gegen ihre durchweg stark spielende Gegnerin relativ schnell mit 6 : 0 und 6 : 2 durchsetzen konnte, wurde in den anderen Einzeln über zwei Stunden gekämpft. Dabei musste sich Rosina  im Spitzeneinzel erst im Matchtiebreak knapp geschlagen geben. Irmtraud erwischte nicht ihren besten Tag und gab ihr Match mit 4 : 6 und 2 : 6 Spielen ab, während Jutta mit dem 7 : 6 und 6 : 2  Sieg den zweiten Punkt zum 2 : 2 Zwischenstand beisteuerte. Der 5 : 4 Satzvorsprung erwies sich dabei schon als gewaltiger Vorteil, weil nun für uns ein Zweisatzsieg in einem der abschließenden Doppel für den Gesamtsieg ausreichend war. Es wurde bereits vom großen Coup gegen den Aufstiegskandidaten Ditzingen geträumt! Letztlich wurde sowohl im Doppel 1 mit Edeltraud Nowitzki an der Seite von Jutta Etspüler, als auch im Doppel 2 Etter/Duscha um jeden Punkt hart gekämpft. Einmal lagen die Ditzinger Damen vorne, dann wieder wir. Am Ende ging das Doppel 1  mit 7 : 5 und 6 : 4 und das Doppel 2 knapp mit 7 : 6 und 6 : 4 an Knittlingen und der Überraschungssieg war perfekt. Damit ist der Klassenerhalt bereits gesichert. Das letzte Spiel findet am 20. Juli um 10 Uhr auf unserer Tennisanlage statt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Als Aufsteiger 3 Tabellenplatz gesichert

 Damen 40 – TC Möglingen 4 : 2

Als Aufsteiger dritten Tabellenplatz gesichert! Auch im letzten Spiel der Verbandsrunde 2013 gab es wieder einige sehr enge und spannende Matches. Während unsere stärkste Spielerin Stephanie Duscha dank dem trägen Leistungsklassensystem immer noch auf Spielposition 4 antreten muss und mit ihrem 6 : 0 und 6 : 1 Sieg schnell den ersten Punkt vorlegte, mussten Irmtraud Heimberger und Jutta Etspüler in die Verlängerung. Irmtraud brachte sich nach einem verschlafenen 1 : 6 Satz mit 6 : 3 im zweiten Satz wieder ins Spiel und rettete mit 10 : 8 im Matchtiebreak knapp den zweiten Punkt. Jutta kämpfte weit über zwei Stunden mit der teils ungewöhnlichen Spielweise ihrer Gegnerin und wurde am Ende nach 6 : 4 und 3 : 6 in den Sätzen mit dem 10 : 8 Sieg im Matchtiebreak belohnt. Das Spitzeneinzel war mit einer nahezu ungeschlagenen hochklassigen Spielerin mit Leistungsklasse 10 besetzt und ging daher an den TC Möglingen. Erstmals hatten wir damit in dieser Saison einen 3 : 1 Vorsprung nach den Einzeln. Leider musste sich das Doppel 1 mit Rosina Etter an der Seite von Stephanie Duscha nach gewonnenem ersten Satz im Matchtiebreak geschlagen geben, während das Doppel 2  Heimberger/Etspüler knapp mit 6 : 4 und 7 : 5 an Knittlingen ging. Damit war der vierte 4 : 2 Sieg in dieser Saison perfekt und die enttäuschten Damen 40 des TC Möglingen  abgestiegen. Zum Klassenerhalt in der Verbandsrunde 2013 haben alle durch Siege beigetragen. Es spielten: Rosina Etter, Irmtraud Heimberger, Edeltraud Nowitzki, Jutta Etspüler, Stephanie Duscha und Eleonore Ströbel Im nächsten Jahr werden wir daher wieder in der Staffelliga aufschlagen.

Buggy 2000

mit diesem Gerät haben wir dieses Jahr erstmals gearbeitet, das "Abkratzen" der Plätze erfolgt sehr kraftschonend, in 50 Minuten ist ein Platz fertig abgekratzt, anschl. den eingebrachten neuen Sand mit der Buggy Bürste ( 90 Grad ) verteilt, danach gewässert und abschließend mit der Buggy Bürste ( 45 Grad ) "einmassiert" ... fertig, kein Walzen ... kein weiteres Warten.

Während der Saison die Plätze zwei- bis dreimal pro Woche mit der Buggy Bürste ( 45 Grad ) pflegen und immer haben wir die Plätze "wie aus dem Ei gepellt".

Interessenten fragen : Klaus Kienzler, Tel: 07043 / 950 439, oder gleich den Lieferanten Firma Thomas Klaus, Freudenstadt, Tel: 07441 / 4133

24.04.2008