Glühweinstand 2017 / 2018 der TSV Provinzhopfer

Die Provinzhopfer des TSV Knittlingen laden Sie herzlich zum Glühweinstand in die Knittlinger Marktstraße ein.

An folgenden Terminen haben wir für Sie von 17.30 - 21.30 Uhr geöffnet:

 

Freitag, 01.12.2017

Samstag, 02.12.2017

Sonntag, 03.12.2017

 

Freitag, 08.12.2017

Samstag, 09.12.2017

Sonntag, 10.12.2017

 

Freitag, 15.12.2017

Samstag, 16.12.2017

Sonntag, 17.12.2017

 

Freitag, 22.12.2017

Samstag, 23.12.2017

 

Montag, 01.01.2018

 

Freitag, 05.01.2018

Samstag, 06.01.2018

Der TSV Knittlingen mit Ansteckungsgefahr
Jahreshauptversammlung 2017 des TSV Knittlingen

„ Wir blicken auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2016 zurück und stehen vor großen Aufgaben“. Mit diesen Worten eröffnete der 1. Vorsitzende Jürgen Mössner die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Knittlingen, die am 09.06.2017 stattfand. 

In seinem Bericht ging Jürgen Mössner zuerst auf die Mitgliederentwicklung ein. Stand Mai 2017 hat der Verein 1.313 Mitglieder, davon 790 Erwachsene und 523 Jugendliche. Der größte Anteil entfällt hierbei auf den Bereich Turnen mit 600 Mitgliedern.

Weiter wurde über die Kündigung des Saals der katholischen Kirche berichtet. Aufgrund von Umbauarbeiten im katholischen Kindergarten kann die katholische Kirche die Nutzung des Saals für den TSV nicht mehr ermöglichen. Da in diesem Raum viele Sportkurse des TSV stattfinden, stellt die Kündigung den Verein vor die Herausforderung, eine neue Räumlichkeit finden zu müssen. Momentan hat der Verein folgende Räumlichkeiten zur Nutzung angemietet: Sporthalle Knittlingen, Festhalle Knittlingen, TV Halle Großvillars, Aschingerhalle Oberderdingen, Saal der katholischen Kirche. Hier leitete Jürgen Mössner zum nächsten Thema über: dem aktuellen Stand zum Bau einer neuen TSV-Halle. Am 03.12.2016 wurde der Bauantrag des TSV Knittlingen durch den Gemeinderat genehmigt. Seither hat sich der Verein intensiv mit der weiteren Planung beschäftigt, ein Bebauungsplan wurde im April 2017 fertiggestellt. Im Moment liegen vom Umweltamt und vom Denkmalamt Einsprüche gegen den Hallenbau vor. Der Verein geht davon aus, dass dadurch keine gravierenden zeitlichen Verzögerungen entstehen und für die Einsprüche eine Lösung gefunden werden kann. Dann könnte im Herbst mit dem Bau der neuen Halle begonnen werden.

Im Anschluss an den Bericht des 1. Vorsitzenden folgten die Berichte der Abteilungsleiter. Zu erwähnen ist hier, dass der Bereich Handball nach dem nicht zufriedenstellenden Jahr 2016 wieder Aufschwung bekommen hat und sich eine erfolgreiche Spielrunde in 2017 zum Ziel gesetzt hat. im Bereich Turnen und Gymnastik wird es eine neues Konzept unter dem Motto „Bewegungskoordination“ in Kooperation mit der Knittlinger Schule geben. Außerdem präsentiert sich der Bereich mit einem neuen Leitbild und einer neuen Struktur, insbesondere der Umbenennung in „Fitness und Gesundheit“. Der Homepage-Bereich wird noch entsprechend aktualisiert. Auch die Bereiche Volleyball und Tennis können positive Entwicklungen vermelden. Bei den Jedermännern und im Bereich Leichtathletik läuft es „gewohnt rund“.

Im Rahmen des Finanzberichts konnte das beste Vereinsergebnis seit Bestehen des TSV Knittlingen präsentiert werden, was gegenüber 2015 nahezu einer Verdopplung entspricht. Die Verdopplung ist auf die Beitragserhöhung der Mitgliederbeiträge sowie auf einige Sonderfaktoren zurückzuführen. Das sehr gute Ergebnis wird vollständig in die Rücklagen zum Hallenbau fließen. Für die Folgejahre sei aufgrund des Hallenbaus aber wieder mit einem moderateren Jahresergebnis zu rechnen, so Joachim Hackenjos, zuständig für den Bereich Finanzen.

Da es aus dem Bericht der Kassenprüferinnen Monika Bonnet und Dagmar Weber keine Beanstandungen gab, wurde der Gesamtvorstand entlastet.

Im Anschluss folgten die Neuwahlen. Folgende Ämter wurden zwar neu gewählt, aber mit den bekannten Personen besetzt: Turnwartin (Ute Mößner-Hahn), Schriftführerin (Sigrid Hörandel), Referat Öffentlichkeitsarbeit (Sabrina Romano), 1. Vorsitzender (Jürgen Mössner), Beisitzer (Roland Kiefer und Georg Blatter). Der Ältestenrat setzt sich nach wie vor aus folgenden Personen zusammen: Ludwig Vatter, Karl Bonnet, Karin Beisser, Fritz Plapp, Eberhard Dolt, Helmut Stumpp. 

Mit der silbernen Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft beim TSV Knittlingen wurden geehrt: Hartmut Armingeon, Annette Bährle, Roswitha Dorant, Tanja Heckele, Erika Lazari, Frank Mössner, Heiko Mössner, Daniel Maneval, Christa Scheid, Tanja Simon-Rüssmann, Caroline Thoma. 

Heinz Hofmann und Heinrich Werthwein wurden als Ehrenmitglieder genannt. 

Ingesamt 11 Jugendliche (Theresa Hähnle, Paula Häsel, Angelina Hengst, Hannah Röck, Emma Schaffhauser, Valerie Schewalje, Frida Schweinfurth, Leni Saur, Adrian Sonntag, Luis Stern, Emelie Vogel) und 4 Erwachsene (Jürgen Mössner, Ulrich Saur, Marion Saur, Jörg Schweizer) wurden mit dem Sportabzeichen 2016 ausgezeichnet. 

Zum Abschluss wurde auf die Veranstaltungen 2017 hingewiesen: das Sportfest vom 23.06.-26.06., das Jugendcamp vom Turngau Neckar-Enz vom 14.07.-16.07., das Endspiel zum Kreispokal Handball am 10.09., das Eichenfest der Jedermänner am 03.10. und der Glühweinstand an Weihnachten / Neujahr (Termine hierfür werden noch bekannt gegeben). 

Mit einem Dank an alle Mitglieder, Abteilungsleiter, Übungsleiter, Ehrenamtliche, Helfer und sonstige Unterstützer des TSV Knittlingen, der dieses Jahr 170 Jahre Bestehen zu verzeichnen hat beendete Jürgen Mössner die Jahreshauptversammlung 2017.

 

 

Ehrungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2017
2. Leichtathletik-Sportplatzfest des TSV Knittlingen

Die Anreise war sehr kurz zu unserem Leichtathletik-Wettkampf am 7. Mai. Wir blieben am Ort.

Unser 2. Leichtathletik-Sportplatzfest fand auf dem Knittlinger Sportplatz statt; selbstverständlich nahmen wir auch aktiv daran teil. Trotz dauerndem Nieselregen ließen sich die 84 startenden Teilnehmer und ihre Familienangehörigen die gute Laune nicht vermiesen. Zu unserem 1. LA-Sportplatzfest in 2016 hatten wir leider sehr, sehr schlechtes Wetter. Es gab Schneeregen und Hagel, leider hatten wir in 2016 die Festhalle nicht angemietet. Daraus haben wir gelernt und für 2017 die Festhalle mit angemietet. Somit konnten wir uns dieses Jahr zeitweise vor dem Nieselregen ins Trockene und Warme retten. Bei heißer Rote, Käsebrötchen, Kaffee, Tee + Kuchen sowie Getränken hatte jeder die Möglichkeit zur Stärkung.

Wir begannen pünktlich um 11 Uhr mit der Begrüßung durch Ulrich Saur und mit der Riegeneinteilung. Kids zwischen sechs und 13 Jahren wurden in sieben Riegen eingeteilt. Die 84 Teilnehmer kamen von 10 Vereinen aus der näheren Umgebung. Nach knapp zwei Stunden war der Wettbewerb zu Ende und das Team im Wettkampfbüro hatte alle Hände voll zu tun. Aber das eingespielte Trio von Rudi, Corinna und Markus hatte alles im Griff und die Siegerehrung konnte sehr zügig durchgeführt werden. Gegen 15 Uhr machten sich die ersten Teilnehmer mit ihrer Urkunde, ihrer Medaille in Form eines Schlüsselanhängers und einem Spendengeschenk der DAK, schon wieder auf den wohlverdienten Heimweg, um den Sonntagnachmittag noch etwas zu genießen.

Es muss auch angesprochen werden, wie viele Helfer für so ein „kleines“ Sportfest benötigt werden. Es waren 38 Helfer und zwei Organisatoren. Mit den Helfern waren wir am Minimum. Es hätten gerne noch vier Personen mehr helfen können. Dann wäre es für manch einen nicht so stressig gewesen.

* DANKE an die Eltern unserer LA-Kids, die in allen möglichen Funktionen tätig waren.

* Unser herzlicher Dank geht an die „Jedermänner“ und an die „Teilnehmer des Sportabzeichens“; ohne deren Hilfe hätten wir ein sehr großes Problem gehabt. DANKE !

* Auch von befreundeten Vereinen hatten wir erneut sehr große Unterstützung - DANKE -

* Ein Dankeschön auch an alle Kuchenbäcker und an diejenigen, die nicht „persönlich“ erwähnt wurden.

Jede/r der mitgeholfen hat weiß, dass es ein schöner, aber auch anstrengender Wettkampftag war.

 

Der Leichtathletik-Dreikampf bestand aus 50 m Sprint (75m für die 12- u. 13 jährigen), Ballwurf und Weitsprung.

Hier nun die Ergebnisse unserer 12 Teilnehmer:

Sprint - Weitsprung - Ballwurf

u10 - m09

4. Caspar Weiss / 9,39 - 3,00 - 16,50

u10 - m07

5. Tim Schaffhauser / 11,00 - 2,00 - 18,00

u10 - m06

1. Marvin Saur / 12,41 - 1,45 - 8,50

u12 - w11

5. Angelina Hengst / 9,23 - 3,41 - 20,5

u12 - w10

5. Noemie Binhack / 9,35 - 2,98 - 13,00

6. Ronja Schwenger / 10,35 - 2,38 - 8,50

u10 - w09

3. Valerie Schewalje / 9,38 - 2,60 - 13,00

6. Leni Saur / 9,73 - 2,68 - 11,0

8. Emma Schaffhauser / 10,10 - 2,74 - 11,0

u10 - w07

4. Finja Schwenger / 12,30 - 1,45 - 3,00

u10 - w06

3. Mia König / 12,12 - 1,50 - 9,00

4. Lina Mössner / 11,42 - 1,54 - 4,50

- HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DEN ERBRACHTEN LEISTUNGEN -

 

 

Unsere nächste WK-Teilnahme wird am Sonntag, 09.07. in Diefenbach zu den Kreis-Einzel-Wettkämpfen sein. Bitte den Termin schon mal vormerken!!

 

Falls auch Ihr Kind oder Jugendliche/r (bis 15 J.) mal bei uns reinschnuppern möchte, ist das kein Problem. Auf der LA-Homepage des TSV Knittlingen finden Sie unsere Trainingszeiten.

Auch kann jede/r gesunde, sportlich Interessierte zwischen 6 und 90+ Jahren am Training fürs Sportabzeichen teilnehmen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Impressionen vom 2. Leichtathletik-Sportplatzfest
Seniorennachmittag des TSV Knittlingen am 18.03.2017

Kaffeeklatsch beim TSV Knittlingen - Auch in diesem Jahr luden die Provinzhopfer des TSV Knittlingen zum Seniorennachmittag des Turngaus Neckar/Enz ein. Da sich für diese Veranstaltung kein Ausrichter gemeldet hatte, kamen die Verantwortlichen erneut auf den TSV zu, der dies gerne übernommen hat. Mit einer Turneinlage eröffneten die vereinseigenen "Killerpilze" und Turnmädchen unter der Regie von Ute Mößner-Hahn das Programm. Es folgten die "Fitness 60+"-Damen und die Linedancer, die mehrere Tänze vorführten. Zum Mitsingen von Volksliedern forderten anschließend die TSV-Jedermänner auf, was sehr gerne angenommen wurde. In der Pause konnten sich die Gäste dann mit Getränken und Leckereien vom großen Kuchenbuffet für den zweiten Teil des Nachmittags stärken. Die 5-7jährigen Tanzkids leiteten dann mit einem Kinderdisco-Tanz zu Bogo Kotnik und Jürgen Braun über, die mit ihrem Harmonika-Medley die Senioren zum Klatschen, Schunkeln und Tanzen animierten. Den sportlichen Höhepunkt des Events präsentierte Elisa Schnorr vom TV Bretten mit zwei Showtänzen der Rhytmischen Sportgymnastik. Bei all diesen Programmpunkten kamen jedoch die Gesprächte untereinander nicht zu kurz und alle waren sich einig, dass man die Veranstaltung im nächsten Jahr gerne wiederholen könne. Die Provinzhopfer bedanken sich bei der Neuen Post, der Gärtnerei Thilo Erdwein, der Bäckerei Reinhardt und der Volksbank Pforzheim recht herzlich für die Blumen-, Kuchen- und Sachspenden.

Impressionen vom Seniorennachmittag 2017
10 Gründe, Sport zu treiben

Wohlbefinden Wer sich bewegt, der fühlt sich wohler. Doch heutzutage werden Bewegung und körperliche Belastungen meist so gut wie möglich vermieden. Man lässt sich viel eher bewegen: vom Auto, von der Rolltreppe oder vom Fahrstuhl. Liegen und Sitzen sind die häufigsten Körperhaltungen im Alltag geworden. Zwar mag die passive Erholung vor dem Fernseher als Ausgleich zum stressigen Alltag hin und wieder gut tun. Wissenschaftler haben aber herausgefunden, dass Bewegung und Sport vor allem auf lange Sicht für unsere Psyche am Besten sind. Gute Laune Bewegung...

WEITER LESEN ...

Gemeinderat entscheidet über die TSV-Halle

In der nächsten Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 13.12.2016 um 18.00 Uhr in der Weissachtalhalle in Freudenstein steht die TSV-Halle auf der Tagesordnung. Die Planungen des TSV Knittlingen sind abgeschlossen. Der TSV Knittlingen hat am 11.11.2016 den Bauantrag für die Halle gestellt. Der Gemeinderat wird in dieser Sitzung über die Änderung des Bebauungsplanes und auch über den Bauantrag des TSV entscheiden. Der TSV Knittlingen lädt seine Mitglieder, aber auch andere interessierte Bürger, herzlich ein, an dieser Sitzung teilzunehmen.

Mitglieder stimmen für den Bau einer neuen Sporthalle

Zu einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Jürgen Mössner am vergangenen Freitag alle Anwesenden und Interessierten. Anschaulich und detailliert berichtete Herr Mössner nochmals über vergangene Anstrengungen des TSV Knittlingen, für seine Mitglieder mehr Sportraum und somit mehr Möglichkeiten zu erwirken – über die mittlerweile wieder verworfene Planung der Stadt Knittlingen, eine Mehrzweckhalle zu bauen, dem abgelehnten Antrag des TSV über einen Anbau an der derzeitigen Sporthalle bis hin zum jetzigen...

WEITER LESEN ...

TSV Knittlingen verhandelt mit der Stadt über Erbpachtplatz

12.08.2015: Es könnte bald Bewegung in den geplanten Neubau einer TSV Trainingshalle kommen. Der Verein und die Knittlinger Stadtverwaltung haben Gespräche über einen möglichen Standort der neuen Halle geführt. Aus Sicht der Stadtverwaltung kommen mehrere Standorte infrage, teilte Hauptamtsleiter Hirth mit. Wie bereits berichtet, leiden die Mitglieder des TSV Knittlingen an Platznot. Nachdem die Stadt offensichtlich einen geplanten Neubau einer Multifunktionshalle nicht finanzieren kann, hatte sich der Verein erklärt, eine eigene Halle für den Trainingsbetrieb...

WEITER LESEN ...

TSV Knittlingen erhält die Auszeichnung "Pluspunkt"

  Der PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB des Deutschen Turner-Bundes ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssportangebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen. Der PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB soll den Vereinen helfen, nach außen deutlich zu machen, dass sie über qualitativ hochwertige Angebote im Gesundheitssport verfügen. Seit 2000 gibt es zusammen mit dem Deutschen Turner-Bund, dem Deutschen Olympischen Sportbund und der Bundesärztekammer die Dachmarke SPORT PRO GESUNDHEIT. Alle PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB-Präventionsangebote sind...

WEITER LESEN ...

Ergebnisse Sportfest 2015 Rasenhandballturnier

Das Sportfest 2015 des TSV Knittlingen, mit umfangreichem Rahmenprogramm, Rasenhandballturnier für Damen-, Herren-, Jugend- und Freizeitmannschaften fand vom 26.06. bis 29.06.2015 auf dem Sportgelände in Knittlingen in der Freudensteiner Straße statt . Die Turnierergebnisse vom Freitag (Freizeit- und Fanclubmannschaften) findet Ihr  >>>hier<<< . Die Turnierergebnisse vom  Samstag (Damen-  und Herrenmannschaften) findet Ihr  >>>hier<<< . Die Turnierergebnisse vom Sonntag (Jugendmannschaften) findet Ihr ...

WEITER LESEN ...

Jahreshauptversammlung 2015 - 1. Vorsitzender Jürgen Mössner nach angekündigtem Rücktritt nun doch für weitere 2 Jahre im Amt

08.05.2015: Eröffnet wurde die diesjährige Hauptversammlung des TVS Knittlingen, 168 Jahre alt und zweitgrößter Knittlinger Verein, wie gewohnt durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Mössner. Nach einem kurzen Rückblick auf das sportliche Jahr 2014 und die Vereinsveranstaltungen kam die Sprache wieder einmal auf den Dauerbrenner Neue Sporthalle. Nach einer kurzen Zusammenfassung der bisherigen Entwicklungen, angefangen bei der europaweiten Architektenausschreibung für eine Mehrzweckhalle durch die Stadt Knittlingen bis hin zum geplanten Anbau des TSV an...

WEITER LESEN ...

Mitgliederentwicklung TSV Knittlingen 1970 bis 2013 (geplant)

Im April 2009 meldet der TSV Knittlingen einen neuen Mitgliederhöchststand in seiner 162 – jährigen Geschichte. 1303 Mitglieder zeichnet Knittlingens größter Verein inzwischen. Der TSV Knittlingen konnte in den letzten 6 Jahren seinen Mitgliederbestand um 300 Neumitglieder erhöhen. Grund dafür sind präzise Wachstumsstrategien, ein schnelles Umsetzen von Kursangeboten und vor allem ein qualifiziertes Angebot mit gut ausgebildeten Übungsleitern. Der Erfolg der letzten Jahre zeigt den Verantwortlichen, dass man auf dem richtigen Wege ist. Das Angebot des TSV wurde permanent verbessert. Weiter will der TSV Knittlingen aber nicht nur auf eine quantitative Ausweitung seines Angebotes achten, sondern vor allem auf die Qualität und auf die Ausbildung seiner Übungsleiter. Obwohl die meisten TSV-Übungsleiter bereits ihre Fachlizenz erworben haben, soll eine fortlaufende Weiterbildung mit Nachdruck unterstützt werden.

Knittlingens größter und auch einer der ältesten Vereine der Stadt, der Turn- und Sportverein 1847 e. V., durchlebt derzeit eine wahre Renaissance. Die Nachfrage nach seinem Angebot ist sehr groß. Unterstützt wird dies auch durch die Neubaugebiete hier in Knittlingen, die vor allem junge Familien hierher in die Stadt bringen. Die Vereinsspitze ist momentan dabei, den TSV an die Anforderungen der heutigen Zeit anzupassen. Dazu sind natürlich die notwendigen Strategien in der Verwaltung, wie auch im sportlichen Bereich erforderlich.

Das größte Problem für den TSV Knittlingen stellt derzeit der fehlende Sportraum in Knittlingen dar. Mit dem Zuwachs von 300 Mitgliedern in den letzten 6 Jahren platzt der TSV aus allen Nähten. Verhandlungen mit der Stadt Knittlingen, über eine weitere Sporthalle, laufen seit langer Zeit. Das Neubaugebiet Römerweg mit einem Einwohnerzuwachs von ca. 1000 in der Endstufe, wird auch dem TSV weitere Neumitglieder bringen. Heute ist in Knittlingen jeder 5. Einwohner TSV Mitglied. D.h. in den nächsten Jahren wird der TSV geplant 200 neue Mitglieder aus dieser Ecke bekommen. Da muss die Stadt Knittlingen natürlich auch die Infrastruktur wie Schule, Kindergarten und vor allem auch Sportraum anpassen. Ganz wichtig ist es auch zu betonen, dass der TSV Knittlingen Woche für Woche ca. 600 Kinder unter seine Fittiche nimmt und eine noch größere Zahl Erwachsene sein Angebot annehmen.

Hauptaufgabe der TSV Verantwortlichen ist es darauf immer wieder hinzuweisen, den TSV Knittlingen entsprechend seiner Leistung ins richtige Licht zu rücken und ihm den nötigen Stellenwert innerhalb der Stadt Knittlingen  zukommen zu lassen. Dazu gehört auch die Präsentation seines Angebotes, seiner Stärken, Entscheidungsvorgänge zu beschleunigen, risikofreudig umzusetzen und vor allem auch eine entsprechende Wachstumsstrategie. Der Verein bietet derzeit eine breite sportliche Palette, die von Ballsportarten wie Handball, Tennis und Volleyball, über das traditionelle Turnen, Gymnastik, bis hin zu moderneren Angeboten wie Aerobic, Stepaerobic reicht. Dazu kommen auch Kurse wie Walking, Rückenfit, Wirbelsäulengymnastik und Tanzen. Auskünfte dazu sind jederzeit im Internet unter www.tsvknittlingen.de oder telefonisch auf der Geschäftsstelle Tel. 07043/32429 abzurufen.

Der TSV Knittlingen verfügt nicht nur über qualifizierte Übungsleiter auch die einzelnen Sachbereichsleiter, wie auch die Vorstandsmitglieder gehen engagiert ans Werk. Alles in allem kann man sagen, der 162 Jahre „ alte  „ TSV Knittlingen kommt gut an, er hat alle erforderlichen Voraussetzungen, um auch in Zukunft bestehen zu können, er ist gut aufgestellt.

Knittlingen 4.6.09